Zeitiges Pokal-Aus und Kantersieg der B-Jgd.

Während unsere Grün-Weißen D1-Junioren mit einem Auswärtsderby ins Wochenende starteten, musste die D2 auf dem heimischen Sportplatz gegen Lok Nossen ran. Die D1-Truppe von Trainer Philipp Langer konnte sich deutlich mit 1 zu 5 gegen TuS Weinböhla 2. durchsetzen und somit endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Dieser lässt bei der D2 leider nach der 0 zu 7 Niederlage weiter auf sich warten. 

Im letzten und leider unbedeutenden Qualifikationsspiel zeigte unsere Ü35 noch einmal viel Moral und konnte der SG Weißig ein torloses Unentschieden abtrotzen. Nach guten Leistungen in der wahrscheinlich stärksten Gruppe steht nun zwar der letzte Platz fest, doch in Anbetracht der beiden starken Gegner müssen sich unsere "Alten Herren" im nächsten Saisonabschnitt nicht verstecken.

Die Erste des CFV wurde bei englischem Wetter zum Pokalspiel vom Lommatzscher Sportverein empfangen. Trainer Sascha Wendel musste auf 5 Akteure aus dem Siegerteam der Vorwoche verzichten, weswegen sich so manch Grün-Weißer auf eher ungewohnter Position wiederfand. Lommatzsch begann in einer auf beiden Seiten insgesamt sehr schwachen ersten Hälfte etwas aktiver und ging mit 1 zu 0 (32. Hofmann) in die Pause. Nun war auch der CFV aufgewacht und Jauerka netzte zum Ausgleich (63. Spielminute) ein. Im Anschluss konnte sich der Coswiger Torhüter, Tom Wünsch, mehrfach erstklassig auszeichnen, aber die erneute Führung der Hausherren (78. Walter) nicht verhindern. Nun befahl Trainer Wendel volle Offensive. Kurz vor Ablauf der Nachspielzeit setzte sich Max Weiske nach großem Gewühl im 16'er durch und glich zum 2 zu 2 aus. In der folgenden Verlängerung fehlte den Kickern des CFV leider Glück und Kraft, so war es Jerome Wolf, der in der 112. Minute den goldenen Treffer der Partie erzielte.

Am Sonntag starteten unsere E-Junioren in den Tag. Die E1 behielt die ersten 3 Punkte gegen SV Stauchitz 47 in Coswig, während die E2 mit leeren Händen aus Berbisdorf zurückkehrte. Unsere Kleinsten (F-Junioren) traten in Weistropp zum Minifußballturnier an und konnten mit einer soliden Leistung überzeugen (Sieg gegen Meißner SV, Remis gegen Weistropp und Niederlage gegen Tauscha 2.). 

Die C-Jugendelf von Frank Dietrich empfing den Titelfavoriten der Landesklasse, die BSG Stahl Riesa, auf heimischen Rasen. Trotz zwischenzeitlichen 1 zu 1 Ausgleich und ansehnlicher Leistung, lag der körperliche und taktische Vorteil bei den Gästen, welche sich letztendlich mit 1 zu 4 durchsetzen konnten. 

Die B-Jugend konnte sich in der oberen Tabellenhälfte mit einem 0 zu 5 Erfolg bei der SpG aus Meißen festsetzen. Erstmals im Flex-System (9 gegen 9 auf verkürztem Großfeld) spielend, trafen die Grün-Weißen auf teilweise überforderte Gastgeber. So konnten sich Emilo Hesse und John Langhof doppelt in die Torschützenliste eintragen, bevor Lucas Stein mit seinem ersten Tor für den CFV überhaupt den Schlusspunkt setzte. Einziger Makel im Spiel der ältesten Cowiger Jugendmannschaft war die Chancenverwertung, was nicht zuletzt auch an einer überragenden Leistung des Meißner Torhüters, Lukas Hempel, lag.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.